item2a
Bild Kompressionstherapie

Als periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) bezeichnet man eine krankhafte Verengung der Bein- und Armarterien, von der etwa 20% der über 55-Jährigen betroffen sind, Männer fünfmal häufiger als Frauen. Bei der auch als „Schaufensterkrankheit“ bekannten Durchblutungsstörung werden die Betroffenen zu häufigen Gehpausen gezwungen, verursacht durch Schmerzen unter Belastung. Als Ursache der pAVK gilt in über 95% der Fälle Arteriosklerose, besonders begünstigt durch das Rauchen. Aber auch Bluthochdruck, Diabetes mellitus und ein erhöhter Cholesterinspiegel fördern die Verkalkung der Gefäße in den Beinen und im Becken.

Kompressionstherapie
Kommed Logo
Home
Schmerztherapie/Rehabilitation
Bild Schmerztherapie
Bild Neuromonitoring
Periphere arterielle Verschlusskrankheit
Bild Unternehmen
Neuromonitoring
Unternehmen
Flowtron TM 3
Definition
Lymphoedem/Lipoedem
Periphere arterielle Verschlusskrankheit
Immobilitaetsoedem
Kompressionstherapie
Ulcus Cruris
Venoeses Oedem
Kontakt